Die Sommerakademie wird von einem umfangreichen Rahmenprogramm begleitet.

Lesungen, Vorträge, Musik, geführte Wanderungen etc. Das Rahmenprogramm ist teilweise kostenpflichtig.

 

 

Montag

11. September - 10.00 Uhr

Campus Hof Uhleck, Hagen

 

 

Dienstag

12. September - 19.00 Uhr

Haus Linde, Lohme

Eintritt 5,00 €

 

 

 

 

 

 

 

 

Donnerstag

14. September - 19.00 Uhr

Campus Hof Uhleck, Hagen

Eintritt 10,00 € / 8,00 € für Teilnehmer

 

 

 

 

 

 

 

Freitag

15. September - 19.00 Uhr

Campus Hof Uhleck, Hagen

Eintritt 15,00 € / 12,00 € für Teilnehmer

 

 

 

 

Samstag

16. September - 19.00 Uhr

Campus Hof Uhleck, Hagen

Eintritt 5,00 €

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonntag

17. September - 10.00 Uhr

Dauer: ca. 2 Std.

Länge: ca. 3km

 

Dienstag

19. September - 20.00 Uhr

Freifläche vor Cafe und Laden Bienenstock, Hagen

Eintritt 5,00 €

 

 

 

 

 

 

 

 

Donnerstag

21. September  14.00 - 16.00

Campus Hof Uhleck, Hagen

 

 

Eröffnung der Sommerakademie,

Begrüßung der Teilnehmer

Es spricht der Bürgermeister von Lohme, Herr Matthias Ogilvie

 

 

Caspar David Friedrich und seine Zeit

Vortrag Christian Scholl

Caspar David Friedrich, dessen Werke auf einzigartige Weise die Epoche der Romantik repräsentieren, war nicht nur ein Maler dunkler Landschaften und einsamer Menschen. Neben mystischen Szenen stehen Bilder, deren helle Töne und weite Perspektiven den Betrachter unmittelbar ins Bild ziehen. Er inspirierte viele Maler der Moderne. Der Vortrag beleuchtet einzelne Facetten seines umfangreichen OEuvres und lädt dazu ein, Friedrichs Lebensstationen nachzugehen.

 

 

Klarinettentrio Schmuck

Das Trio musiziert in einer außergewöhnlichen Kombination

Klarinette/Bassetthorn/Baß-Klarinette/Es-Klarinette

Aufgrund der virtuosen Beherrschung ihrer Instrumente, verbunden mit inniger Liebe zur Kammermusik, verzaubern die drei preisgekrönten Musiker ihr Publikum. Sprudelnde Spielfreude, magischer Dialog und homogenes Zusammenspiel treffen hier aufeinander. Das Programm des Abends reicht von Klassik über Jazz bis zur Moderne.

 

 

Wenzel singt...

Hans-Eckardt-Wenzel,  ein Poet, der wie kaum ein anderer mit Sprache und Musik zu jonglieren versteht, der durch Sprachwitz und Energie besticht und der auf unnachahmliche Weise Melancholie und Lebenslust verbindet. Wenzels Lieder bringen irritierend schöne Poesie aber auch beißende Bilder zum Klingen.

 

 

Die Insel

Lesung mit Matthias Wegehaupt

Der Maler Unsmoler ist auf die Insel seiner Jugend zurückgekehrt, um hier, fern von politischen Zwängen, zur künstlerischen Vollendung zu finden. Den Inselbewohnern ein Fremder und dem »Inselchef« und dem »Mitarbeiter« ein Unliebsamer, merkt er jedoch schnell, dass es keinen Ort der Zuflucht gibt. Von 1970 bis 1989 geschrieben, ohne Aussicht auf Veröffentlichung: ein großes Epos über vierzig Jahre deutscher Geschichte.

»Ein gewaltiger Roman, genau beobachtet und mit großer Fabulierlust geschrieben. Eine echte Entdeckung.« NDR

 

 

Geführte Wanderung „Der Stubnitzwald und seine  Sagen“

Ranger führen durch den Jasmund und weihen in die Geheimnisse des Nationalparks ein.

 

 

Freilichtkino „Sèraphine“

Der deutsche Kunstsammler Wilhelm Uhde zieht 1912 von Paris in die französische Provinzstadt Senlis. Seine neue Putzfrau Séraphine Louis, eine unscheinbare Frau in mittleren Jahren, ist sehr eigenwillig, spricht mit Bäumen und wird in Senlis dafür von den meisten belächelt. Eines Tages findet Uhde ein Bild, das Séraphine in ihrer Freizeit gemalt hat. Er ist sofort von ihrem ungewöhnlichen Stil überzeugt und will sie unbedingt fördern, wie er es bereits mit Pablo Picasso und Henri Rousseau getan hat.

Regie: Martin Provost, 2008, Hauptdarstellerin Yolande Moreau

 

 

Öffentliche Vorstellung der Ergebnisse der künstlerischen Arbeiten